Semmeln

Der Charakter einer Semmel wird wesentlich durch die Teigführung (Zusammenspiel von Kälte- und Wärmephasen im Herstellungsprozess) geprägt. Speziell gezüchtetes Getreide, Hefe und malzhaltige Zutaten verringern die Reifezeit der Teige erheblich und beschleunigen somit den Herstellungsprozess im Vergleich zum Brot. Zutaten einer Weizensemmel sind zu mindestens 90 Prozent Weizenmehl, Wasser, Salz, Hefe, Malz und Margarine.

Wir backen nicht nur Semmeln mit Weizenmehl, sondern auch mit Roggen- und Dinkelmehl. Außerdem veredeln wir unsere Semmelteige mit Saaten (Mohn, Sesam usw.), mit Kernen (Sonnenblumen, Kürbis usw.), mit Schroten (Roggenschrot, Gerstenschrot usw.), mit Gewürzen (Salz, Kümmel, Anis usw.) und weiteren Zutaten von Pflanzenöl über Milch bis hin zur Chilischote.

 

Weizensemmeln

Weizensemmeln

Weizenmehle sind neben Dinkelmehle die einzigen Mehle die in ihren Bestandteil einen Kleber enthalten. Sie sind somit ohne weitere Mehlsorten verarbeitungs- und backfähig....

mehr Infos
Roggensemmeln

Roggensemmeln

Teige mit Roggenmehlen sind im Vergleich zu Teigen mit Weizenmehlen nur im gesäuerten Zustand (Sauerteig) backfähig, da Roggenmehle im Vergleich zu Weizen- und Dinkelmehle keinen Kleberanteil enthalten...

mehr Infos
Dinkelsemmeln

Dinkelsemmeln

Dinkel, die Urform des Weizens, ist eine Weizenart, ist jedoch nicht so ertragreich wie der Weizen. Dinkelmehl enthält ein sehr gesundes, biologisches wertvolles Eiweiß... 

mehr Infos
Spezialsemmeln

Spezialsemmeln

Spezialsemmeln unterscheiden sich in der Zusammensetzung der Zutaten oder im Herstellungsverfahren bzw. beim Backen von den herkömmlichen Weizen- und Roggenmischsemmeln. Zusätzliche Getreidesorten...

mehr Infos